THEATER: DRAMATISCHES GESTALTEN/SCHULSPIEL


,,Ich liebe es, Theater zu spielen, es ist so viel realistischer als das Leben."

                                                                                                                                                                     (Oscar Wilde)

 

Seit vielen Jahren gibt es am RMG eine Theaterleidenschaft, die sich in vielen erfolgreichen Aufführungen niederschlägt. Diese Leidenschaft wird gepflegt durch Lehrkräfte, die sich immer wieder in neuen Projekten engagieren, und durch unsere tollen Schülerinnen und Schüler, die sich Jahrgang für Jahrgang Bühnenerleben erkämpfen.

 

Besondere Kulisse: Alte Ziegelei in Rügheim

Jede Schülerin und jeder Schüler, der vom Theaterspielen träumt, kann sich am RMG ausprobieren. Ab der 5. Jgst. gibt es den Musicalchor "Junge Stimmen" als Wahlunterricht unter der Leitung von Dekanatskantor Matthias Göttemann. Hier geht es zwar in erster Linie um das Singen, aber spätestens im letzten Drittel der Probenphase werden die jungen Musicalspielerinnen und -spieler mit Übungen im szenischen Spiel trainiert. 

 

Für diejenigen mit Lust am Improvisieren gibt es eine Impro-Theatergruppe unter der Leitung von Herrn Heumann, bei der die Grundlagen des Theaterspiels vermittelt werden und vor allem der Spaß und das Improvisieren im Vordergrund stehen. 5-4-3-2-1 go… Immer wieder kann man die Akteurinnen und Akteure auch auf kleinen Bühnen oder beim Schulfest erleben, wo sie echtes Improtheater lebendig werden lassen.

 

Szene aus der Dreigroschenoper (2019)

Für die Mittel- und Oberstufe bietet sich weiterhin die Improtheatergruppe oder ein Wechsel in den Wahlunterricht Schulspiel (9.-12. Jgst.) unter der Leitung von OStRin Anja Fearnley an. In dieser Gruppe steht jedes Jahr eine große Aufführung mit vielen Beteiligten auf dem Programm. Monatelang wird geprobt und an den Kulissen gearbeitet, Requisiten werden gebastelt und Kostüme zusammengestellt. Die Zusammenarbeit mit den Musikerinnen und Musikern (Bigband, Chor etc.), mit den Künstlerinnen und Künstlern (Requisiten, Kulissen, Kostüme) oder helfenden Lehrkräften (Kostüme) ist ein Beispiel für gute Teamarbeit. In den letzten Jahren kamen zahlreiche Klassiker auf die Bühne (z. B. „Faust“), auch moderne Musicals (z. B. „Highschool Musical“) und Stücke aus dem Musiktheater (z. B. „Dreigroschenoper“).

 

Schülerinnen und Schüler der Oberstufe können den Grundkurs Dramatisches Gestalten (11./12. Jgst.) belegen. Sie bekommen in diesem Wahlpflichtfach Noten in Form einer Praktischen Prüfung und können diese ins Abitur einbringen. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer dieses Kurses sind entweder in einem eigenen Projekt aktiv oder sind Herzstück der Theatergruppe. 

„Sein oder Nichtsein?“ ist im Schuljahr 2020/21 das Motto der Mini-Aufführungen im Kurs „Theater und Film“ - passend zum Ausnahmezustand.

Nach den großartigen Umsetzungen fremder Texte unter der Leitung von StDin Katrin Hiernickel im ersten Halbjahr setzten sich die Kursteilnehmerinnen und -teilnehmer im zweiten Halbjahr mit OStRin Anja Fearnley eigenständiger mit dem Thema auseinander. Schwerpunkte waren dabei die verschiedenen Ausdrucks- und Gestaltungsmittel der Medien Theater und Film. In Zweiergruppen wurden eigene Texte bzw. Konzepte zu Themen erarbeitet, welche die Schülerinnen und Schüler ganz persönlich berührten.